Hochschulen in Thüringen

Wie viele Hochschulen gibt es in Thüringen?

Das Statistische Bundesamt weist für das Wintersemester 2022/23 Studierendenzahlen für 13 unterschiedliche Hochschulen mit Standorten in Thüringen aus. Die Mehrzahl davon (7) sind Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) bzw. Fachhochschulen (FH). Daneben gibt es Standorte von 4 Universitäten, einer Verwaltungsfachhochschule und einer Kunst-/Musikhochschule.

Die folgende Grafik zeigt die räumliche Verteilung der Hochschulstandorte in Thüringen. Die Städte Erfurt, Jena, Gera und Weimar sind jeweils Sitz von mehreren Hochschulen. Außerdem gibt es Hochschulen in Nordhausen, Eisenach, Gotha, Schmalkalden und Ilmenau.

Welche Hochschulen in Thüringen haben die meisten Studierenden?

Die Internationale Hochschule (IU) mit Hauptsitz in Erfurt hat derzeit die meisten Studierenden in Thüringen. Im Wintersemester 2022/23 waren laut dem Statistischen Bundesamt 87.177 Studierende an der IU am Standort Erfurt eingeschrieben. Hier ist allerdings anzumerken, dass der überwiegende Teil dieser Studierenden in einem Fernstudiengang studiert. Dem Hauptsitz in Erfurt werden alle Fernstudierenden der IU in der Studierendenstatistik zugeschrieben. Die größte Präsenzuniversität in Thüringen ist die Friedrich-Schiller-Universität Jena mit 17.015 Studierenden, gefolgt von der Universität Erfurt mit 5.897 Studierenden.