Studieren ohne Abitur in Thüringen

Wie viele Personen studieren ohne Abitur in Thüringen?

Im Jahr 2022 waren 12.309 Studierende ohne (Fach-)Abitur an Hochschulen in Thüringen eingeschrieben. Das entspricht einem Anteil von 9,1 Prozent an allen Studierenden im Bundesland.

Im Folgenden wird die quantitative Entwicklung des Studiums ohne allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife in Thüringen dargestellt, die Ausführungen sind dabei von der Seite Studieren ohne Abitur – Zahlen, Daten, Fakten aus Thüringen entnommen. Grundlage für die Darstellungen sind Sonderauswertungen von Daten des Statistischen Bundesamtes.

Seit einigen Jahren zeigt sich in Thüringen ein kontinuierliches Wachstum. Grund hierfür ist der Wechsel des Hauptstandorts der IU Internationale Hochschule von Nordrhein-Westfalen nach Thüringen, während gleichzeitig alle Fernstudierenden dem Hauptsitz zugeordnet werden. Bei den Studierenden ohne allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife wird das Bundesland mit einem neuen Höchstwert von 9,1 Prozent erneut bundesweiter Spitzenreiter. Insgesamt studieren in Thüringen 12.309 Personen ohne (Fach-)Abitur. Davon 92,5 Prozent an der IU Internationalen Hochschule, was 11.381 Personen entspricht. An den übrigen Hochschulen im Bundesland gibt es dementsprechend deutlich weniger Studierende ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung (HZB).

Die Quote der Studienanfänger*innen ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung (HZB) ist nach einem Spitzenwert von 13,5 Prozent im Vorjahr deutlich gefallen und liegt im Jahr 2022 bei 8,5 Prozent. Auch hierfür ist die IU Internationale Hochschule verantwortlich, welche im aktuellen Berichtsjahr deutlich weniger Erstsemester*innen ohne (Fach-)Abitur aufgenommen hat. Trotzdem belegt Thüringen erneut den ersten Platz im Bundesländervergleich. Insgesamt gibt es in Thüringen 2.048 Erstsemester ohne (Fach-)Abitur, wovon 1.850 ein Studium an der IU Internationale Hochschule in Erfurt angefangen haben, gefolgt von der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (47) und der Friedrich-Schiller-Universität Jena (35).

Der Anteil der Hochschulabsolvent*innen ohne (Fach-)Abitur steigt im Jahr 2022 deutlich an und erreicht mit 3,1 Prozent einen neuen Höchstwert. Der Wechsel des Hauptstandortes der IU Internationale Hochschule zeigt hier ebenfalls erste Auswirkungen. Thüringen landet somit auf dem zweiten Platz im Vergleich mit allen anderen Bundesländern. Im aktuellen Berichtsjahr machten 362 Studierende ohne allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife ihren Abschluss an einer Hochschule in Thüringen. Fast die Hälfte der Absolvent*innen verzeichnet auch an dieser Stelle die IU Internationale Hochschule (174). Danach folgen die SRH Hochschule für Gesundheit (36) und die Fachhochschule Erfurt (34).

Weiterführende Informationen

Der vom CHE herausgegebene Online-Studienführer Studieren ohne Abitur ermöglicht Studieninteressierten ohne allgemeine Hochschul- und Fachhochschulreife eine auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Suche nach Studienangeboten und zwar differenziert nach Bundesländern und Hochschulen.

Auch im Portal HeyStudium von DIE ZEIT findet man alle Studienangebote in Thüringen, die ohne schulische HZB studiert werden können.